Noch keine Kommentare

Sternstunden in Chester Hill

Abendstern und Morgenstern

Der Familiengottesdienst am 7. Dezember 2013 in Chester Hill

Das blaue Zelt auf dem grünen Rasen sah schon sehr einladend aus, als die ersten Besucher ankamen. In der Katharinenstube und in der Küche wurde noch fleissig vorbereitet für die Bewirtung der Gäste im Laufe des Nachmittags.

Der Gottesdienst hatte als Mittelstück keine Predigt, sondern ein Gespräch zwischen Morgen- und Abendstern (um es gleich richtig zu stellen: beide „Sterne“ sind keine sondern ein und derselbe Planet, nämlich Venus – und in diesem Falle Andrea und Thomas) über die Menschen und alle hörten gespannt zu. Auch die Kinder (leider waren es nicht so viele) kamen zu ihrem Recht: mit den „Grossen“ spielten sie  Sterndeuter und die hl Drei Könige, die sich auf den Weg machten – aber natürlich noch nicht das Ziel erreichten, schliesslich war es ja erst der 7. Dezember! Aber mit ihren Umhängen, Teleskop und Reisetaschen sahen sie sehr abenteuerlich aus. Und es war nicht nur ein Stern zu bewundern – an der Leine hingen inzwischen etliche selbstgebastelte glitzernde Kreationen.

Nach Kaffee, Kuchen und Würstchen (nicht alles auf einmal!) wurden Weihnachtslieder gesungen, begleitet von Mathias auf dem Klavier und Thomas mit der Gitarre – und zwar nicht nur welche aus dem Gesangbuch, sondern auch viele heissgeliebte winterliche Volkslieder.

Die Ziehung der Tombola Lose war dann der nächste Höhepunkt und es gab viele wertvolle Preise zu gewinnen. Einen herzlichen Dank an alle fleissigen HelferInnen und natürlich auch die Firmen, die die Preise gestellt hatten.

 

Hier noch ein paar Impressionen von der Adventsfeier 2013:

Die Kerze

 

Fröhliche Gesichter

Nikolaus kommt

Schuss und Toooor !!!

Kommentar veröffentlichen