No comments yet

Der Ufuffiessuppensoulkitchenabend …

die Gruppe

…am 30. Mai 2014 bei Andrea und Thomas war ein voller Erfolg. Für diejenigen, die ein Navi-Aid besitzen, war die Adresse leichter zu finden als für andere, die die Strassenschilder (unterbeleuchtet und klein – wie so üblich in den Vororten) lesen mussten. Aber alle kamen ans Ziel und über die „Zugbrücke“ in das gastliche Haus der beiden Pastoren.
Im großen Wohn-Esszimmer-Küchenkomplex fanden sich schnell Gruppen und Grüppchen (jeder Mann hat nun mal ’nen Hang zum Küchenpersonal) zusammen und die jüngsten „UFuffies“ (ca. zwei bis sechs Jahre alt) tummelten sich auf einer großen Matratze und sahen einen Zeichentrickfilm.

Matrazen-UFuffies

Auf dem Herd in der Küche brodelte es in großen Töpfen: eine Kürbis-, eine Lauch-Hack-Käse und eine Hühnersuppe! Eine geniale Idee – man brauchte nur ein Schüsselchen und einen Löffel – und einen Magen, der gross genug war, um von jeder Suppe zu probieren. Das Lob kam von allen Seiten und auch unter den Anklebiters gab es keinen Suppenkasper! Andere Kleinigkeiten zum Knabbern und Naschen standen auf den Tischen und das Flüssige hielt sich im Esky kalt – die Beiden hatte sich schon an die australischen Gepflogenheiten angepasst.
Zwei Geburtstage (Andreas und Mathias) wurden besungen und dann kam eine tolle Torte aus dem Kühlschrank, die Heidelies kreiert hatte. Langsam wurden die Kleinen müde – und auch die Großen merkten, dass sie eine anstrengende Woche hinter sich hatten – und etliche auch noch eine lange Fahrt vor sich. Man verabschiedete sich von den wunderbaren Gastgebern und wünschte ihnen eine Gute Nacht, die hoffentlich nicht zu früh von Hanna und Felix beendet würde.

Goto Beach

Ein herzliches Dankeschön für einen ungewöhnlich netten Abend an die beiden Suppenköche!

Post a comment