Noch keine Kommentare

Wasser des Lebens – das Erntedankfest aus zwei Blickwinkeln

1503_wasser_holen_cropped

“Sei gepriesen, Du hast die Welt geschaffen!” – So began der Gottesdienst. Unsere liebe Pastorin begruesste und segnete uns, und die Andacht. Wir haben uns fuer viele Dinge zu bedanken, besonders aber fuer das Wasser. Wir haben nie ohne Wasser leben muessen, danke Gott fuer diese Gabe.

Die Kirche in Chester Hill war sehr gut besucht, wir haben die Konfirmanden bewundert, dass sie sich fuer uns viel Muehe gemacht haben und auch die Kleinen Gottesdienstbesucher durften das Wasser von einer “Quelle” zu einem grossen Krug tragen. Wir haben die schoensten Kirchenlieder gesungen und besonders zum Schluss das wunderbare Lied “Geh aus, mein Herz, und suche Freud in dieser lieben Sommerzeit, an Deines Gottes Gaben”. Jenes Lied habe ich schon im Kindergottesdienst in Deutschland gesungen und kann es jetzt noch auswendig.

IMG_7902

Danach  gab es Kaffee und Kuchen, einen Schwatz mit alten Bekannten und wer wollte, konnte noch ein paar Sachen am “Flohmarkt” kaufen. – Ein gelungener Tag fuer alle Kirchenmitglieder und Freunde. Ich bedanke mich herzlichst, Rosemarie Scheidl.

1503_flohmarkt03

Am Sonntag wurde in Chester Hill ein Erntedankgottesdienst gefeiert. Wie immer haben es Andrea und Thomas geschafft Alt und Jung in der Gemeinde mit einzubeziehen. Manchmal ist es uns gar nicht bewusst wie gut wir es haben und das unser Wasser (dazu noch sauber!) aus dem Wasserhahn kommt. Die Verbindung alter Schrift und heutigen Lebenssituationen war gelungen von den Konfirmanden vorgetragen worden – Jesus als Lebensquelle ist eben heute wie damals ein Thema.

IMG_7926

Nach dem Gottesdienst gab es einen Flohmarkt, leckeren Kuchen und gute Gespräche. Das gespendete Obst und Gemüse wurde verkauft und der Ein oder Andere ist mit mehr nach Hause gegangen als angekommen. Ich hatte den Eindruck das alle einen Riesenspaß hatten sich durch das Angebot zu wühlen. Es war alles vorhanden vom Kinderfahrrad, Haushaltsgeräte, Bücher, Spiele, Filme, Klamotten, Handytaschen und einige Kuriositäten – für die waren meine Kinder zuständig! Umtausch ausgeschlossen! Dinge die ohne viel Beachtung am Morgen noch in den Schränken oder Kisten herumlagen, haben and diesem Tag neue Besitzer gefunden.

1503_flohmarkt02

Glücklich über die neuen Schätze und den wundervollen Tag sind wir erfrischt von der Quelle nach Hause gekehrt. (Text: Sybille Jones)

 

Kommentar veröffentlichen