No comments yet

Gesetz und Evangelium

Das nächste Treffen des Luther-Lesekreises ist am Donnerstag, 6. April 2017, diesmal schon um 18:00 Uhr in der Luther-Stube, 96 Goulburn Street, Sydney.

Das Thema ist Gesetz und Evangelium. Ich schlage vor, die ersten zwei Texte auf jeden Fall zu lesen, und den dritten je nach Lust und Laune.

Der erste Text ist wieder ein Überblick von Bernhard Lohse, diesmal zum Thema Gesetz und Evangelium.

Der zweite Text ist eine Art Grundlegung aus Luthers Kommentar zum Galaterbrief aus dem Jahr 1531.

Wer sehen möchte, wie Luther seine Gesetz-Evangeliums-Unterscheidung aus der Schrift ableitet, findet im dritten Text (selbe Quelle) zur Illustration Luthers Auslegung von Gal. 3,23-29.

Luther hat sich in zahlreichen anderen Texten mit dem Thema auseinandergesetzt, unter anderem auch in einigen seiner Predigten nach 1531, aber auch in gesonderten Schriften, die sich gezielt an und gegen ehemalige Mitstreiter richten. Als ein Beispiel für die letztere Gattung sei die gegen Johannes Agricola gewandte Schrift Wider die Antinomer von 1539 genannt. Der Begriff Antinomer bezeichnet hier diejenigen Theologen, die dem mosaischen Gesetz nicht genügend Bedeutung zumaßen oder es als vom Evangelium abgelöst und geltungslos ansahen (nomos – altgr. für Gesetz). Weitere Schriften Luthers zum Thema sind unter anderem Wider die himmlischen Propheten und Eine Unterrichtung, wie sich die Christen in Mose schicken sollen, beide aus dem Jahr 1525.

Neue Gesichter sind wie immer willkommen.  Bitte wenden Sie sich an lutherlesen(at)gmail.com, um die Lesetexte und ein Programm zu erhalten.

Post a comment