1

Warum nicht gleich so?

In der Zeit des Alleinlebens nach dem traumatischen Tod meiner Frau vor acht Jahren habe ich viele neue Erfahrungen machen  DÜRFEN oder auch machen MÜSSEN.

Zu ihnen gehört die Bedeutung, der Wert von Freunden. Vor ihnen kann man einmal sein Herz ausschütten, Freude oder auch Leid teilen. Ein solches Bedürfnis gab es für mich wieder einmal am Tag vor der Verfassung diesen Textes.

Ich hatte kaum mit meiner morgendlichen Klage begonnen, als ich unterbrochen wurde. Dann kaum es knüppeldick. Ich mag es auch jetzt nicht aufschreiben. Mir blieb neben dem Schock nur ein eher bitterer Dank für die Offenheit.

Am Abend meldete sich der Freund am Telefon. Sein erster Text war sehr knapp:

“I  STILL  LOVE  YOU!”

Nur von Freunden erfährt man die Wahrheit.

Kommentar ( 1)

  1. Reply
    Christa Simonsagt

    Wir hören ungern Negatives über uns selbst von Freunden, können und vor allem WOLLEN das nicht akzeptieren, denken sogar „was für ’ne Frechheit und kein
    Verständnis für meine Lage“! Die meisten von uns haben erschreckende, traurige, umwerfenden, erschütternde Erfahrungen im Leben gemacht, mit denen man nicht „fertig“ wird,, will und kann man oft nicht – es besteht die Möglichkeit damit zu LEBEN , das Beste daraus zu machen, eventuell sogar daraus zu lernen!
    Bviell

    die Mö

Einen Kommentar posten