Noch keine Kommentare

Dankeschön, Victor Menson!

Unser verstorbenes Gemeindemitglied Victor Menson hat unsere Kirchengemeinde großzügigerweise in seinem Testament bedacht und uns 20 000 AUD vererbt! Dafür wollen wir Victor an dieser Stelle herzlich danken und mit diesem Nachruf an ihn erinnern:

Geboren wurde Victor am 8. November 1928 in Silale, Litauen. Er hatte einen drei Jahre älteren Bruder, Eugene Albert Menson, mit dem er Zeit seines Lebens ein enges Verhältnis hatte. Die Familie von Victor kam dann nach Deutschland, wo er zunächst in Erfurt, später in Berlin zur Schule ging. Da Victor bei Kriegsende erst 17 Jahre alt war, blieb es ihm erspart, in den Krieg zu ziehen. Sein Bruder Eugene war an der russischen Front gewesen und verwundet heimgekommen.

Nach dem zweiten Weltkrieg wanderten die Eltern von Victor und Eugene mit ihren beiden Söhnen nach Australien aus. Lange Zeit lebte die Familie in Granville. Victor arbeitete nahezu sein gesamtes Arbeitsleben bei Telstra, vormals PMG.

1980 ergab es sich, dass die Familie Land in Bundanoon kaufen konnte, ebenfalls von einem Herren deutscher Herkunft. Dort lebte Victor mit seinem Bruder Eugene, der bereits am 21. April 2010 verstarb. Victor liebte Zeit seines Lebens die Tiere. Er fotografierte gern und hatte Freude am „short wave radio“.

Am 5. Juli 2017 verstarb Victor im Alter von 88 Jahren. Wir vertrauen darauf, dass Victor, wie alle unsere Lieben, in Gottes Ewigkeit geborgen ist und fühlen mit allen, die um ihn trauern. Unsere tiefer Dank gilt ihm dafür, dass er uns in seinem Testament bedacht hat – vielen Dank, Victor Menson!

Einen Kommentar posten