Noch keine Kommentare

Gottes Schöpfung ist sehr gut!

Gottes Schöpfung ist sehr gut!

Weltgebetstag in Blacktown

Surinam: „Wo liegt denn das?“ Diese Frage hatten sich viele gestellt. Beim Gottesdienst zum Weltgebetstag, am 2. März in Blacktown, haben wir viel erfahren über dieses Land und die Menschen die dort leben. Denn die Gottesdienstordnung für dieses Jahr stammt aus Surinam.

Surinam ist ein kleines Land im Nordosten Südamerikas. Es ist zu 90 % von Regenwald bewachsen und hat eine kulturell, religiös und ethnisch bunt gemischte Bevölkerung, die in aller Vielfalt friedlich zusammenlebt.

Die Sorge um die gute Schöpfung Gottes stand im Mittelpunkt des Gottesdienstes. Wir Menschen haben den Auftrag, Gottes gute Schpfung zu bewahren und zu beschützen – stattdessen gibt es viele Beispiele, die zeigen, dass wir Menschen die Natur ausbeuten und zerstören. So bedrohen wir unsere eigene Lebensgrundlage. Die Abholzung des Regenwaldes in Surinam und anderen Ländern ist dabei nur ein Beispiel unter vielen. Ein sehr wichtiges und aktuelles Thema, das uns alle betrifft, für das wir uns alle einsetzen können.

Inge Gurka hat uns dieses wichtige Thema in ihrer Predigt auf sehr anschauliche und eindrückliche Weise ans Herz gelegt hat. Überhaupt hatten Inge Gurka und ihr Vorbereitungsteam alles ganz wundervoll vorbereitet: Die Kirche war geschmückt mit einer Ausstellung von Fotos und anderen landestypischen Gegenständen – so dass wir nicht nur die schönen Lieder und Texte zu hören, sondern auch viel zu sehen hatten. Außerdem gab es eine Fotopräsentation über Surinam im Gottesdienst. Und im Anschluss einen leckeren Eintopf – mit Nachtisch und Kaffee und Kuchen. Für Leib und Seele gab es viel Nahrung an diesem Tag.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die diesen Tag so wundervoll vorbereitet hatten! Und herzliche Einladung zum Weltgebetstag im nächsten Jahr: Am Freitag, den 1. März 2019, um 11 Uhr in Chester Hill!

Einen Kommentar posten