Noch keine Kommentare

Arbeiterbienen

Was macht frau am Labour Day?  Sie spielt Raumpflegerin!  Wir haben zwar einen zwei-wöchentlichen Putzdienst in der Kirche – aber die machen oft “runde Ecken”. Und da in manchen Ecken sich nicht nur “Wollmäuse” und Staub, sondern auch Mörtelbröckchen angesammelt hatten – und der letzte grosse Frühjahrsputz schon eine ganze Weile zurückliegt, kam ein Aufruf zu einem “Working Bee” und gestern trafen sich vier Arbeiterbienen in der Kirche.

Mit Eimer, Lappen und Gummihandschuhen bewaffnet zogen wir in die Schlacht.  Es wurden die Toiletten mal richtig gesäubert, in der kleinen “Küche” die Regale, Gläser und Vasen gewaschen und alles Ungerüsch in den Müll geworfen und die Müllbeutel entsorgt.  Die Schubladen in der Sakristei wurden von alten Schreibern und fast leeren Streichholzschachteln befreit – Ordnung muss sein.

Die Kanzel, der Altar und der Seitenaltar wurden mit Möbelpolitur auf Hochglanz gebracht, die Kerzenhalter glänzen wieder und das Lesepult teilweise auch. Der Staubsauger in Fachhänden drang in alle Ecken, die Wachsflecken auf dem Teppichboden schmolzen unter dem heissen Eisen dahin – und Christina durfte ihren Spieltrieb in der Kinderecke austoben!

(NB Rainald, die Türgriffe haben wir Dir überlassen – und wünschen Dir schnelle Genesung!) Ein grosses Dankeschön an Andrea, Christina Siegel und Heidelies.

PS Wir entdeckten einige kleinere Schäden, für die wir in der Kollekte sammeln wollen.

Einen Kommentar posten