Noch keine Kommentare

Konfirmandenfreizeit im Kangaroo Valley

Vom 19. bis zum 21. Oktober sind wir Konfirmanden mit Pastor Thomas Dietl, Mathias und Stefanie ins Kangaroo-Valley gefahren. Bereits am Freitagmittag machten wir uns auf den Weg. Nach der gut zweistündigen Fahrt gab es erst Mal eine kleine Verschnaufpause. Anschliessend haben wir uns durch Kennenlernspiele ein wenig besser kennengelernt. Später genossen wir unser erstes Abendessen – ein BBQ.

Den Abend haben wir an einem Lagerfeuer mit Stockbrot grillieren, Lieder singen und mit einem Spiel ausklingen lassen.

Am Samstag nach dem Frühstück machten wir uns auf, um mit Kajaks das Kangaroo Valley zu erkunden. Immer zwei Jugendliche paddelten zusammen in einem Kajak. Trotz fachkundiger Anleitung sind einige Boote beim Befahren von Stromschnellen gekentert. Alle haben den Ausflug genossen und wir hatten viel Spass.
Am Nachmittag haben wir uns im Plenum überlegt, wie wir uns Gott vorstellen. Unsere Gedanken und Ideen dazu durften wir dann in Form von Bildern umsetzen. Es folgten noch weitere Aktivitäten rund um das Thema «Gottesbild». Wir durften Fragen über Gott stellen und haben angeregt zusammen diskutiert.

Am Abend gab es leckere Spaghetti Bolognese zum Nachtessen. Nachdem die Küche aufgeräumt war, haben wir uns alle aufs Sofa gefläzt und zusammen den Film «Bruce Allmächtig» angeschaut. Leider wurde der Filmabend durch einen Schwarm Termiten gestört. Diese wurden dann aber rasch mit Staubsauger und Haarspray beseitigt.
Am Sonntagmorgen wurden wir singend von Thomas und Matthias geweckt. Nach dem Frühstück packten wir unsere sieben Sachen zusammen und putzten gemeinsam das Lagerhaus.
Zum Schluss des Wochenendes haben wir einen kleinen Gottesdienst abgehalten. Wie oft in diesem Lager haben wir gemeinsam Lieder gesungen und wurden dazu von Thomas auf der Gitarre begleitet.
Müde aber zufrieden machten wir uns auf den Heimweg Richtung Sydney.
Wir hatten an diesem Wochenende sehr viel Spass und haben uns alle auch ein wenig näher kennengelernt. Herzlichen Dank an Thomas, Stefanie und Matthias für das tolle Wochenende. (Text: Yara Elea Balz)

Einen Kommentar posten