Martin Luther

Im Zuge der weltweiten Würdigung und Erinnerung an das 500jährige Jubiläum der Reformation rückt die Person des Reformators Martin Luther überall in das Zentrum der Wertschätzung. Das gilt nicht nur für die protestantischen Kirchen, sondern hat auch vielfach einen ökumenischen Charakter. Ich erinnere mich gern der Äußerung des Leiters der...

Continue reading

Voneinander lernen???

Bis vor wenigen Wochen habe ich dem Redaktionsteam der “Kirchlichen Nachrichten” für fast 20 Jahre angehört. Der Wunsch einer wirklichen Zusammengehörigkeit von Redaktion zur Mitgliedschaft hat sich unterschiedlich verwirklichen lassen. Bei einem Preisrätsel war der 1. Preis ein Reisegutschein im Wert von $ 100.— bei weiteren anderen Preisen. Alle hatten...

Continue reading

GOD BLESS

Die regelmäßigen Leserinnen und Leser des “Wort zum Alltag” wissen, dass mich die in der Nähe befindliche anglikanische Gemeinde nach dem traumatischen Tod meiner Frau als einen Bruder in Christus aufgenommen hat. Das ändert nichts an meiner engen Beziehung zu unserer deutschsprachigen lutherischen Gemeinde, die nun schon 20 Jahre andauert....

Continue reading

Weisheit des Abreißkalenders

Die regelmäßigen Leserinnen und Leser des “Wort zum Alltag” wissen, dass ich oft Themen aus einem täglichen Abreißkalenders zum Anlass für gemeinsames Nachdenken, manchmal sogar zum Vordenken, mache.  So auch mit dem Text vom vergangenen Freitag. Da hieß es: ALT WERDEN, DAS IST GOTTES GUNST, JUNG BLEIBEN, DAS IST LEBENSKUNST....

Continue reading

The GRACE of GOD

Seit mehreren Jahren gehöre ich zu den Nutzern der TELECROSS-Gemeinde. Sie wird getragen vom australischen Roten Kreuz. In Sydney und Umgebung werden an jedem Morgen zwischen 700 und 1000 Mitglieder angerufen. Die Zeiten werden bei Beginn der Mitgliedschaft fest abgesprochen. Eine große Zahl von Freiwilligen übernimmt von mehreren Rufzentralen diesen...

Continue reading

Die Kraft der Ermutigung

Als ich kurz vor dem 25. Dienstjubiläum auf eigenen Antrag den Schuldienst verließ, sagte mir mein damaliger Rektor:  „Das will ich erst noch erleben, wie ein Lehrer wie du ohne Schule leben will“. Die erste Station nach dem Abitur war das VW-Werk in Wolfsburg gewesen. Mir wurde dort klar, dass...

Continue reading

Ein Kardinal vor Gericht

Ich habe lange gezögert vor der Entscheidung über dieses Thema. Das Geschehen vor der „Royal Commission“ hatte sich zu einem traumatischen Dauerthema entwickelt, ganz besonders für die Kirchen. Die Sexualität in ihrer zerstörerischen Seite, zerstörerisch für Täter und Opfer, war Tagesthema über lange Zeit. Nun also der Kardinal vor Gericht....

Continue reading

Nur ein Wort …

Solange du nicht Frieden machst mit der Person, die du bist, wirst du niemals zufrieden sein mit dem, was du hast. Das ist wieder einmal ein Kalenderblatt, diesmal von einer DORIS MORTMAN. Irgendetwas erschien mir seltsam mit diesem Text. So schaute ich ihn mir auf dem Internet an und siehe...

Continue reading

Das leere Grab

In der letzten Woche war im „Wort zum Alltag“ u.a.  von Johannes R. Becher die Rede. Ich fand sein Grab auf dem Dorotheenstädtischen Friedhof in Ostberlin. Das erste gesuchte Grab war jenes von Bert BRECHT, auf dem ein Strauß frischer Blumen stand. Die nächsten Gräber waren jene von HEGEL und...

Continue reading