PEACE BE WITH YOU

“PEACE BE WITH YOU” So fängt jeder Brief an, den ich von einer neuen Freundin bekomme. Wir haben uns auf eine ungewöhnliche Art und Weise kennengelernt. An jedem letzten Sonnabend im Monat werden die Gemeindemitglieder in den “Northern Beaches” zu einem “Forest Interchurch Prayer Breakfast” eingeladen. Beginn ist immer um 7.30, die...

Weiterlesen

Unser Gott…

Von Anfang meiner Zeit in Australien an habe ich mich für das Radio interessiert und sehr bald entdeckt, dass sein Niveau weit über dem des Fernsehens liegt, was mich generell nicht gewundert hat. In zwei Fällen habe ich mich an die Redakteure mit einem Hörerbrief gewandt und umgehend persönliche Antworten...

Weiterlesen

EINSPRUCH – euer Ehren!

Für diese Woche hatte ich mir ein ganz anderes Thema für das „Wort zum Alltag” überlegt. Der tägliche Abreißkalender hat das unmöglich gemacht. Ich fand auf dem kleinen Blatt dieses Zitat von G.K Chesterton: Gut sein ist ein weit gewaltigeres Abenteuer als eine Weltumsegelung. Meine erste Reaktion war: “welch ein...

Weiterlesen

Vom inneren Frieden

Ich weiß nicht, wie Leserinnen und Leser des “Wort zum Alltag” mit dem Begriff und dem Inhalt des inneren Friedens umgehen. Vermutlich werden die Vorstellungen davon durchaus unterschiedliche Akzente haben. Mir persönlich ist er wichtiger als die materielle Seite unseres Lebens. Ich schreibe diesen Text am 24.1., dem Gedenktag des...

Weiterlesen

Uralt und doch aktuell

Im Zuge einer Predigtvorbereitung für den letzten Sonntag des Monats (29.1.) stieß ich auf eine uralte Geschichte, die für mich seinerzeit ein wichtiger Entwicklungspunkt wurde und die ich strukturell auch heute noch als aktuell empfinde. Ich will sie deshalb hier mit den Leserinnen und Lesern des “Wort zum Alltag” teilen....

Weiterlesen

Abschied von einem Freund

Nach dem traumatischen Tod meiner Frau musste ich mich in völlig veränderten Beziehungen ganz neu orientieren. In der Rückschau sehe ich das als einen spannenden Vorgang, sind wir doch alle verschieden voneinander. Jede andere Tatsache wäre mindestens langweilig. Bei einem monatlichen Restaurantessen für Männer saß ich oft neben einem Mann, der...

Weiterlesen

Für ein neues Jahr

Den folgenden Text schrieb der Journalist und Schriftsteller Hermann MULTHAUPT: Was unseren Geist jung erhält, ist der Glaube; was unser Herz jung erhält, ist die Liebe; was unseren Willen jung erhält, ist die Hoffnung; was unser Leben jung erhält, ist Christus. Denn er ist der Weg, die Wahrheit und das...

Weiterlesen

Hoffnungsmenschen

“Wir brauchen Menschen, deren Hoffnung andere trägt und zum Leben erweckt.” Dieser Text stammt von dem katholischen Theologen, Buchautor und Theaterregisseur Josef DIRNBECK. Manchmal hat Sprache ihre besonderen Eigenheiten und lässt sich vielleicht erst durch mehrfaches Lesen erschließen. So ging es mir jedenfalls mit diesem Text. Menschen mit lebenszugewandten Hoffnungen...

Weiterlesen

Das Kind in der Krippe

Als ich in der Adventszeit 1997 erstmalig nach dem Feiern von Weihnachten in Australien fragte, hat mich die erste von späteren weiteren Antworten regelrecht erschüttert. Ich war so verblüfft, dass ich die Antwort auch heute noch wörtlich weiß: “Da gehen die Australier in ein Hotel und saufen sich den Kopf...

Weiterlesen

Weihnachtskirche

Wenn mich jemand fragen würde, mit welcher Kirche in der Welt ich mich am meisten verbunden fühlte, käme die Antwort ohne langes Überlegen sehr rasch. Seit dem Oktober 1995 wäre es die lutherische Kirche in Bethlehem, die auch den Namen “Weihnachtskirche” trägt. Seit Jahrzehnten Gemeindepfarrer ist Dr. Mitri RAHEB, aus einer...

Weiterlesen