Weihnachtskirche

Wenn mich jemand fragen würde, mit welcher Kirche in der Welt ich mich am meisten verbunden fühlte, käme die Antwort ohne langes Überlegen sehr rasch. Seit dem Oktober 1995 wäre es die lutherische Kirche in Bethlehem, die auch den Namen „Weihnachtskirche“ trägt. Seit Jahrzehnten Gemeindepfarrer ist Dr. Mitri RAHEB, aus einer...

Continue reading

Gottes Rolle?

Mein letzter Wohnort in Deutschland vor dem Kommen nach Australien war die niedersächsische Universitätsstadt Göttingen, die Wohnung teilten wir uns zu drei Personen. Als wieder eine neue Mitbewohnerin bei uns einzog, fragte sie mich höflich, ob sie an ihrer Zimmertür einen Text anbringen dürfe. Ich stimmte dem gern zu und...

Continue reading

Habenwollen – Seinwollen

Mein Lesestoff im November war eine mehr als 600 Seiten starke Biographie des Medienmoguls Rupert MURDOCH. Sie stammt von William SHAWCROSS, dessen Vater auf britischer Seite Hauptankläger im Nürnberger Hauptprozess gegen die Nazi-Führung war. Für dieses „Wort zum Alltag“ habe ich sein vermutetes Vermögen bei „Wikipedia“ nachgeschlagen. Es wird dort auf 12,3...

Continue reading

Von der Unterschiedlichkeit

Die letzte Woche des Kirchenjahres hat bei mir auch schon früher sehr  unterschiedliche Gedanken und Gefühle ausgelöst. Da ist einmal der letzte Sonntag des Kirchenjahres, den ich als Kind als „Totensonntag“ kennengelernt habe. Seit den 50er Jahren trägt er den Namen „Ewigkeitssonntag“, was ich erst später nicht nur wahrgenommen, sondern...

Continue reading

Gottes viele Wege

Wenn man in die Zeit des Nachdenkens über das bisher vergangene Leben kommt, kann das zu weitgehenden Schlüssen führen. Von Nichtchristen weiß ich, dass sie für besondere Tatsachen oft den Begriff „Zufall/Zufälle“ verwenden.  Mitchristen und die eigene Erfahrung erleben das durchweg als das Wirken Gottes, des heiligen Geistes. In einer christlichen Männergruppe...

Continue reading

Dankbarkeit

Dankbare Menschen sind wie fruchtbare Felder: Sie geben das Empfangene zehnfach zurück. Dieser Text stammt von August von Kotzebue (1761-1819), dessen eigenartiger Name in der Schulzeit natürlich sofort ironisiert werden musste. Mehr war mir zugegebenermaßen nicht erinnerlich und ich musste es bei Wikipedia erst auffrischen. Hier nur wenige Daten: eines...

Continue reading

Gemälde von Martin Luther

Die Bewunderung bleibt

Wenn ich mit christlichen Freunden am Reformationstag den Reformator Martin Luther zum Thema machen wollte, waren sich in den meisten Fällen die Gesprächsteilnehmer rasch einig, wenn es um den kaum fassbaren Mut des Mannes Luther ging. Ihm war ja durchaus bekannt, wie sich seine Kirche gegenüber dem tschechischen Reformator Johann Hus verhalten...

Continue reading

Weisheit

Regelmäßige Leserinnen/Leser wissen, dass für das „Wort zum Alltag“ auch ein katholischer täglicher Abreißkalender zur Verwendung kommt. Über die Jahre ist er durchaus auch ökumenischer geworden. So wird in der kommenden Woche auch des „Gedenktages der Reformation“ gedacht werden. Für diese Woche stammt der Text zum gemeinsamen Nach- und Vordenken...

Continue reading

Verlorene Geschichte — Beginnende Geschichte?

Von meiner Grundschulzeit an habe ich Gedichte und Geschichten geschrieben. Manche hatte meine Mutter aufgehoben, ich machte überraschende Funde in ihrem Nachlass. Nun ist mir mit einer Geschichte etwas geschehen, was es noch nicht gegeben hat. In der Zeit meines 80. Geburtstages nahm ich erstmalig in meinem Leben an einer Kreuzfahrt...

Continue reading

Geburtstag

Einen ganz besonderen Geburtstag feiern wir mit unserer Gemeinde an diesem Wochenende. Vor 150 Jahren wurde sie förmlich gegründet. Eigentlich war schon an eine frühere Gründung ernsthaft gedacht worden, doch der ins Auge gefasste Seelsorger litt an Asthma und konnte das Sydneyer Klima nicht vertragen. Er gründete dann die Gemeinde in...

Continue reading