Noch keine Kommentare

Offene Kirche – Kirche ohne Pfarrer

Im wahrsten Sinne des Wortes, die Kirche wird offen sein. Kein Pfarrer- kein Gottesdienst.

In Chester Hill entstand diese Bezeichnung aus einer Eigeninitiative heraus. Der Anstoss waren zurückgehende Gottesdienst Besucher Zahlen. So beschlossen wir damals im Vorstand einen Gottesdienst zu streichen. Auch mit dem Hintergrund das der Pfarrer vielleicht mal ein freies Wochenende haben könnte.

Das hat sich nun drei Jahre später recht gut etabliert. Was der Gemeindeteil in Chester Hill tatsächlich macht kann ich nicht sagen, ich war noch nie zur “Offenen Kirche“dort. Aber ich nehme an daß jemand einen Text liest, es wird darüber gesprochen, es wird gesungen und das Vaterunser gesprochen. Danach gibt es Kaffee und Kuchen und einen Schwatz.

Ähnlich stellen wir uns das für die Stadtkirche vor, etwa einmal im Monat. Wer macht mit? Wer hat Interesse? Die Möglichkeiten sind vielfältig, dem Ideenreichtum sind keine Grenzen gesetzt. Das ist eine Möglichkeit die ganze Gemeinde mit einzubeziehen. Niemand muss es „immer“ machen. Jeder kann es mal versuchen.

Vielleicht wollt Ihr mal über Euren Konfirmationsspruch reden, über Euren Taufspruch. Ein Text der Euch nahe ging, einer der Euch irritierte – ein Lied mit „tausend“ Strophen. Wie gesagt es gibt unendlich viele Möglichkeiten.

Wer macht mit?

Wenn Ihr einen Leitfaden braucht…eine Möglichkeit; Gesangbuch Seite 781

Das goldene Wort: „Internet“ ja da werdet Ihr auch fündig.

Ein Hinweis ist wichtig. Es bedarf etwas der Vorbereitung. Nur für den Fall daß keiner was sagt. Macht Euch vorher Gedanken wie ihr den Text auslegen würdet. Hilfreich war für mich, daß ich Fragen an die Runde gestellt habe.

Termine sind zu vergeben für den 19.April und 17.Mai. Hilfe kommt vom Vorstand, vom Christian, vom Robert. Meine starke Unterstützung war am Sonntag David. Danke noch einmal.

Bitte nicht vergessen, wir alle betreten Neuland. Sollte etwas an einem offenen Sonntag nicht klappen (ich hatte am Sonntag einen Stuhlkreis vorne in den Altarraum gestellt, wären mehr Leute gekommen, und es haben schon welche in den Bankreihen gesessen wäre das eine unpraktische Lösung) dann klappt es vielleicht den nächsten – oder wir ändern etwas. Trial by error.

Wer macht mit? Bitte beim Vorstand oder beim Christian melden.

Heidelies

 

Einen Kommentar posten