Pastorin Andrea Pistor

Mein Name ist Andrea Pistor, geboren wurde ich in Berlin, aufgewachsen in Delmenhorst (Niedersachsen). Nach dem Abitur absolvierte ich einen Friedensdienst in Derry/Nordirland, wo ich als protestantische Christin in einem katholisch gepraegten Umfeld lebte und arbeitete. Ich studierte dann zunaechst Ev. Religion und Englisch auf Lehramt in Goettingen. Nach der Zwischenpruefung konnte ich durch ein Stipendium des LWB ein Jahr ev. Theologie an der oekumenischen Fakultaet in Pietermaritzburg/Suedafrika studieren. Die Begegnungen mit den Menschen aus unterschiedlichen afrikanischen Laendern und unterschiedlicher konfessioneller Praegung in dem fuer mich neuen und fremden Lebenskontext hat mich beruehrt und gepraegt. Ich konnte ein mehrwoechiges Gemeindepraktikum in einer anglikanischen Gemeinde absolvieren und entschied mich, Pastorin zu werden. Zurueck in Deutschland beendete ich beide Studiengaenge – Lehramt und Pfarramt – in Heidelberg und machte meine Vikariat dann in meiner Heimatkirche (Oldenburg), Bad Zwischenahn.

Ordiniert wurde ich im Januar 2004 in der Landeskirche Braunschweig, in die ich nach meiner Hochzeit mit Thomas Dietl im Jahr 2003 wechelte. Seitdem habe ich war ich gerne und mit Herz in verschiedenen Gemeinden als Pastorin der Landeskirche in Braunschweig taetig. Seit August 2013 bin ich mit meinem Ehemann, Pastor Thomas Dietl, in Stellenteilung in Sydney. Wir haben zwei Kinder, Hanna und Felix.

Meine Meinung ueber die Kirche:
Wir sind Glieder an dem einen Leib Christi. Jeder gehoert mit seinen Gaben und Faehigkeiten dazu – keiner darf fehlen. Gemeinsam richten wir uns an Christus aus. Miteinander koennen wir in manchen Sternstunden das Reich Gottes erfahren. Fuer mich hat die Kirche ausserdem einen prophetischen Auftrag: Ihr kommt die Aufgabe zu, das Wort Gottes zu verkuenden und zu leben – auch gegen den Zeitgeist und gegen den Strom.

Mein liebster Bibelspruch:
Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen. Woher kommt mir Hilfe? Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat. (Psalm 121,1-2)

Meine Hobbies:
Doppelkopf spielen, Zeit mit Freunden und der Familie verbringen, Reisen, Wandern, Schwimmen, lesen – und jetzt natuerlich: Sydney und Australien kennen lernen – und die Menschen, die hier leben.

 

Pastor Thomas DietlIch heiße Thomas Dietl, aufgewachsen bin ich im Landkreis Hildesheim (Niedersachsen). Nach der Konfirmation ist die kirchliche Jugendarbeit mein zweites zu Hause geworden. Nach meinem Studium in Göttingen und Heidelberg folgten das Vikariat in Braunschweig und ein Sondervikariat in der Evangelischen Radiokirche in Hannover. Die Frage, wie ich Menschen vom Evangelium erzähle, die nicht in der Kirche zu Hause sind, beschäftigt mich seit dem. Seit August 2013 bin ich als Pfarrer in Stellenteilung mit meiner Frau Pastorin Andrea Pistor in Sydney. Wir haben zwei Kinder, Hanna und Felix.

Meine Meinung über Kirche:
Kirche ist für mich eine Gemeinschaft von Menschen, die an Gott glauben und die ihr Leben von Ihm her betrachten und gestalten. Der Gottesdienst am Sonntag und die Gespräche danach sind für mich der Kern von Kirche, weil wir uns hier unter dem Kreuz versammeln und gemeinsam die Botschaft der Auferstehung feiern.

Mein liebster Bibelspruch:
Du stellst meine Füße auf weiten Raum. (Psalm 31,9)

Meine Hobbies:
Ich höre und mache gern Musik, spiele Gitarre und Schlagzeug , lese gern, erkunde Australien mit dem Motorrad (vor allem NSW), verbringe gern Zeit mit meiner Frau Andrea und mit meinen Kindern Hanna und Felix. Ich freue mich darüber, dass wir als Familie einen neuen Kontinent entdecken.