Noch keine Kommentare

Christmette 2011 mit Theaterstück der Konfirmanden

Am Samstag, den 24. Dezember 2011, fand in der Martin-Luther-Kirche um 23 Uhr die traditionelle Christmette statt. Doch war diesmal vieles anders als zuvor. Die Konfirmanden hatten zusammen mit der Pastorin ein Theaterstück geschrieben, in dem die Geburt Jesu in unsere heutige Zeit und die Sprache der Jugendlichen übersetzt worden war. In mehreren Szenen führten uns die Schauspieler durch die Geschichte der Geburt Jesu und boten dabei ein reife Leistung für Laiendarsteller.
Viele Weihnachtslieder wurden zwischen den Szenen gesungen und am Ende verteilten die Konfirmanden das Licht, welches Jesus szmbolisieren sollte, unter den Besuchern des Gottesdienstes bevor das Licht komplett ausgeschaltet wurde und wir in der nur vom wunderschönen Weihnachtsbaum beleuchteten Kirche das Lied „Stille Nacht, Heilige Nacht“ sangen.
Was ein stimmungsvoller Gottesdienst, der Dank des Einsatzes der Konfirmanden auch den einen oder anderen Backpacker anzog. Als Besucher und Zuschauer des Theaterstücks möchte ich mich recht herzlich beim ganzen Ensemble, dem Organisten und der Sopran-Sängerin und der Violin-Spielerin bedanken.

Einen Kommentar posten