3

Der See, der keiner ist

Tilmann

Mit Tilmann Rust am Lake Mungo – Bericht vom Treffen des ökumenischen Kulturkreises im Oktober 2013

Eine erfreulich große Anzahl von Gemeindemitgliedern hatte sich zum Oktobertreffen des ökumenischen Kulturkreises im Croydoner Gemeinderaum der katholischen Gemeinde eingefunden. Sie wurden von Helga Koenig begrüßt.

Wieder einmal hatte sich Dr. Tilmann Rust für einen Lichtbildervortrag zur Verfügung gestellt. Er hatte das Ziel als einen seiner ersten besonderen Eindrücke kennengelernt, nachdem er 1996 seine erste Stelle in Australien als Mediziner in Griffith angetreten hatte. Das Gebiet des in der südwestlichen Ecke von New South Wales gelegenen trockenen Sees hatte ihn gleich „als etwas ganz Besonderes“ bei seinen Motorradausflügen angesprochen. Mit zahlreiche Bildern dieses Gebietes, das auf vielen Landkarten gar nicht als gesondert bezeichnet wird, machte er nun seine Zuhörer bekannt.

KK Teilnehmer

Der älteste menschliche Fund der „Mungo Woman“ wies eine Einäscherung auf, einmalig auf der Welt.
Viele beeindruckende Landschaftsbilder machten den Zuhörern große Freude. Im Jahre 1974 hatte man auch den Fund eines „Mungo Man“ gemacht; ein Besucherzentrum greift zahlreiche Themen der Landschaft und ihrer Geschichte auf. Herzlicher Beifall dankte dem Referenten für einen interessanten Abend.

Anmerkung: Der Autor des Beitrags zog es vor anonym zu bleiben, ist dem Web-Administrator aber persönlich bekannt.

Kommentare ( 3)

  1. Antworten
    Mathias Burbach says:

    Recht herzlichen Dank, Tilmann, für den tollen Vortrag. Gerne erinnere ich mich an die Fahrt mit den Luther Angels nach Lake Mungo im September 2009 (siehe auch hier).
    Salut,
    Mathias

  2. Antworten
    Dirk Wnendt says:

    Hallo Lutherangels und lieber Kulturkreisler,

    ganz liebe Grüße aus dem beginnend kalt werdenden Bayern. Habe den Bericht über den Kulturkreis gelesen und das Bild kam mir doch sehr bekannt vor Tilmann. (Luther Angels Fahrt!!??)Ich hoffe, Euch geht es allen gut und eine gesegnete Zeit.
    Dirk

  3. Antworten
    Mathias Burbach says:

    Yep, das war in Oxley (siehe auch hier). Im Tourbericht steht zu der Kirche: „Oxley, ein Dorf mit nicht mehr als 5 Häusern und einer winzigen Kirche, in der zweimal im Monat ein anglikanischer Gottesdienst gehalten wird und alle vier Wochen ein Katholischer.“

    Salut,
    Mathias

Einen Kommentar posten