Noch keine Kommentare

Feier am Ostersonntagmorgen 2012

5:30 Uhr, Ostersonntag, der Tag startete still und mild an der Gnadenfreikirche in Chester Hill. Ein kleines Feuer durchbrach die Dunkelheit als sich die Mitglieder der Gemeinde vor der Kirche versammelten. Gerade so wie am ersten Ostermorgen, als Marie das leere Grab vorfand, rief Pastorin Daniela Konrädi in die Dunkelheit: „Er ist auferstanden!“ und die Gemeinde antwortete: „Er ist wahrhaftig auferstanden!“. Mit großer Freunde sangen wir zusammen und verkündeten die gute Neuigkeit. Als es Zeit war in die Kirche zu gehen führte Pastorin Daniela Konrädi die Gemeinde mit einer großen brennenden Kerze ins Gebäude. Die Kirche war dunkel und still, kleine Kerzen standen an den Seitenwänden der Kirche. Das Kreuz am Altar, welchen üblicherweise indirekt beleuchtet ist, fügte sich in die Dunkelheit. Nachdem wir uns hingesetzt hatten fuhren wir fort den auferstandenen Jesus Christus zu verkünden. Die Lampen hinter dem Kreuz über dem Altar wurden eingeschaltet, um die Feierlichkeiten zu unterstreichen.
Nach der Andacht genossen viele das leckere Frühstück und die gute Gemeinschaft.

Einen Kommentar posten