1

Hawkesbury Fluß Herbstfahrt

Am 31. Mai machten sich die Luther Angels wieder auf eine Fahrt auf, diesmal sollte sie nicht so weit wie üblich gehen, aber das Herbstlaub am Hawkesbury River sollte mehr erkundet werden. So sattelten sich diesmal Mathias und Tilmann auf ihre rollenden Untersätze und es ging an einem kalten Herbstmorgen gen Norden, diesmal wollten wir den neuen Northconnex Tunnel ausprobieren der zwar sehr glatt und zügig nach Hornby auf die Pacific Highway führt, aber leider unerklärlicherweise nur über eine Ampel erreichbar ist wenn man auf der M2 fährt. Wir fuhren von Hornsby aus in die schöne Galston Schlucht und weiter nach Wiseman’s Ferry. Die Motorräder genossen die Aussicht über den kleinen Ort sehr, auch wenn es ganz schön kalt war.

In Wisemans Ferry holten wir uns erstmal einen Morgenkaffee und danach war die Fahrt schon sehr viel angenehmer von der Temperatur her. Es ging auf der Singleton Road an der Südseite des Hawkesbury Fluß entlang nach Osten bis die Straße aufhörte.  

Am Ende der unbefestigten Straße gab es eine Aussicht über die Mangroven zurück nach Wisemans Ferry.

Dann  ging es wieder am Fluß entlang zurück nach Wisemans Ferry, nach Westen, Richtung Blue Mountains.

Ab dort ging es auf geteerten Straßen die aber nicht weniger malerisch schön waren weiter Richtung Lower Portland wo wir eine Fähre benutzten um den Hawkesbury Fluß zu überqueren. Die Schäden der Fluten von vor ein paar Monaten waren teilweise noch sehr gut zu sehen, mache  Zäune lagen noch immer flachgestreckt am Straßenrand.

Die Fähre gönnte uns eine kurze Verschnaufpause und Zeit für ein obligatorisches Foto. 2013 waren wir auch schon mal zu zweit dort unterwegs (Siehe auch hier).

Es ging dann kurz danach wieder auf eine Dirt Road, die Lower Colo Road, weiter am Colo Fluß entlang. Auch diese Strecke war sehr fotogen. Sie führt unter der Putty Road entlang und wird die Upper Colo Road.

Dann ging es am ehemaligen Feriendorf entlang weiter Richtung Upper Colo. Das Tal dort war einfach herrlich frisch, grün und herbstlich!

Wir wussten dass die Brücke für die Abfahrt nach Colo Heights beschädigt war und schauten uns das mal an. Wir waren vor einigen Jahren (2015) schon einmal dort drüber gefahren und hatten ein schönes Gruppenfoto gemacht..

Dann ging es weiter zur Upper Colo Anglican Church wo wir uns ein mitgebrachtes Mittagessen teilten und den alten Friedhof dort ansahen, wo es Gräber gab die bis 1804 zurücklagen.

Als es weiterging wurde die Drohne ausgepackt um den schönen Anstieg Richtung Mountain Lagoon fotografisch festzulegen. Ein Video davon ist hier zu sehen.

Auf der Mountain Lagoon Road kamen wir dann schließlich zum bildschönen Mountain Lagoon, auf dem Weg nach Bilpin in den Blue Mountains.

Der Weg war nicht ganz einfach, es gab so manche Verspülungen.

In Bilpin gab es Kaffee und Apfelkuchen, und dann beschlossen wir noch die Mt Tootie Road auszukundschaften. Die endet schließlich an Privatgrundstücken.

Dann ging es im farbenreichen Abendlicht zurück nach Hause nach Sydney. Nach 322km Fahrt an dem Tag dort angekommen teilte Mathias mit mir die aufregenden Youtube Videos von Itchy Boots. Mannoman, diese Niederländerin ist aber sehr mutig mit ihrem Motorrad die gesamte Welt zu erkunden! Sie hat bisher mehr als 200 000 Follower… Sehr inspirierend für weitere schöne Fahrten!

Dies ist noch eine Karte unserer Tagestour.

 

Kommentar ( 1)

  1. Antworten
    Mathias Burbach says:

    Danke für den schönen Bericht, lieber Tilmann.
    Die Anschaffung der neuen GoPro Kamera hat sich voll gelohnt. Sie macht soviel bessere Bilder als die Alte.

Einen Kommentar posten