Noch keine Kommentare

Lutherangel Herbstfahrt nach Sunny Corner

Am 2. Mai trafen sich die Lutherangels wieder einmal nach längerer Pause zu einer Ausfahrt, diesmal in die Westliche Landschaft außerhalb von Sydney. Tilmann konnte erst später hinzustoßen und so fuhren Mathias und Giuseppe schon mal vor. Der eigentliche Plan die Gegend um Colo Rights und Mountain Lagoon zu erkunden konnte nicht sinnvoll ausgeführt werden weil noch dichter Morgennebel um Windsor herrschte, aber das machte nicht viel aus denn wir erkundeten die nette Ebenezer Kirche.

Dann ging es weiter nach Bilpin wo Tilmann auch dann erschien, wie abgemacht!

Dann fuhren wir die Bells Line of Road nach Lithgow. Es war schon bemerkenswert wie sich die Bäume nach den schlimmen Buschfeuern erholt hatten.

In Lithgow erwarteten uns schon tolle Herbstfarben!

Wir fuhren weiter nach Sunny Corner. Tilmann kennt jemand der dort groß geworden  ist und wir suchten das Grab seines Vaters (Ludwig Weinert). Dabei fanden wir die Halle die er mit erbaut hatte, aber das Grab fanden wir nicht, es sollte bei Kirkconnell sein.

Es ging weiter nach Kirkconnell, durch die Sunny Corner Wälder.

Auch hier fanden wir nicht das Grab, aber wir schauten uns die Gedenkstätte vor dem Gefängnis an das an Gefängniswärter erinnert die bei der Arbeit ihr Leben verloren hatten (Australienweit).

Dann fuhren wir nach Süden, um nach Tirana zu gelangen. Die Landschaft war wunderbar mit den Herbstfarben in dem milden Sonnenlicht.

In Tarana gibt es ein Hotel, aber leider war es diesmal geschlossen, und so konnten wir dort nur unser mitgebrachtes Mittagessen verschlingen.

Dann ging es weiter nach Oberon und zum Kanimbla Tal.

Die Landschaft und das Licht waren einfach herrlich herbstlich!

Die Coxs River Road ist wirklich wunderbar zu fahren…

Gegen Ende des Tages machten wir nach einem Kaffeestop in Blackheath noch einen Halt beim Hydro Majestic Hotel um die schöne Aussicht von dort in das Megalong Valley noch einmal zu bewundern.

Dann fuhren wir wieder nach Hause, und waren nach 470km wieder daheim.

Die Tagesroute ist hier.

Einen Kommentar posten